Durch Klick auf diesen Link verlassen Sie gskpro.de!

Dieser Link führt zu einer externen Website außerhalb des GSK-Netzwerks. GSK übernimmt keine Haftung für Webseiten, die von Dritten betrieben werden.

Weiter

Zurück

Social Media

Chance für die Arztpraxis

Social Media-Plattformen wie Facebook sind weiterhin stark im Kommen und bieten auch Chancen für die Arztpraxis. Die MFA hat hierbei die Gelegenheit sich einzubringen und die Betreuung der Seite sogar vollständig zu übernehmen. Jedoch sollten z.B. vor dem Start einer Facebook-Seite einige Punkte beachtet werden:

  • Insbesondere bei Arztpraxen müssen rechtliche Vorgaben beachtet werden. Über den aktuellen Stand sollten Sie sich stet informieren. Besonders wichtig ist, dass Patientendaten immer geschützt bleiben.
  • Bereits vor der Erstellung der Seite sollte in der Praxis das genaue Vorgehen beschlossen werden. Was will man mit der Seite erreichen (z.B. Imagepflege, Ansprache neuer Zielgruppen, bekannt machen von besonderen Praxisangeboten)? Welche Inhalte sollen vermittelt werden? Auch ein Themenplan kann hilfreich sein, um zu erkennen, ob genügend Content vorhanden ist.
  • Social Media-Plattformen sind zeitaufwendig, denn sie müssen ständig gepflegt werden:
    • Um Kommentare bearbeiten zu können, ist eine mindestens tägliche Pflege der Seite unerlässlich.
    • Um die Seite möglichst interessant zu gestalten und viele Nutzer dazu zu bewegen, diese zu besuchen, sollten möglichst of neue Inhalte eingestellt werden.
  • Generell sollte das Vorgehen überlegt und klar strukturiert sein. "Einfach mal so" eine Facebook-Seite zu erstellen, weil "man das eben so macht", hat wenig Sinn. Empfehlenswert ist zudem in jedem Fall das Studium von Literatur zum Thema, um sich anregungen für die Umsetzung zu holen.